Illustration


Mittelalterliches Wappen

Private Arbeit: Wappen-Illustration für meine Schwester. Der historische Aufbau eines solchen Vollwappen besteht aus Schild, Helm, Helmzier und Helmdecken.
Wappen


Karten-Illustrationen für Sendmoments.de

Illustrationen für Sendmoments.de, einen Anbieter für individualisierbare Einladungs- und Grußkarten. Meine Motive finden sich hier.



Illustrationen zu Bertolt Brecht

Mein Beitrag zum Illustrations-Projekt „Geschichten vom Herrn Keuner – Band 2“. Die Illustration zu „Die Kunst, nicht zu bestechen“ wurde ins Heft aufgenommen. Zusätzlich entstand „Liebe zu wem?“. Entstanden an der HS Augsburg, veröffentlicht im Rahmen des Brecht-Festivals. Erhältlich ist das Heft mit Illustrationen von 14 Studenten in der Buchhandlung am Obstmarkt und dem Brechtshop in Augsburg.


Blog-Header für UN PAS DE DEUX

Illustrationen und Header-Design für den Mode- und Ballett-Blog UN PAS DE DEUX



Maskottchen für Kigatex

Das Murmeltier ist das Maskottchen der Textilmarke Kigatex. Diese produziert Textilien speziell für Kindergärten, z.B. Lätzchen und Kissen für Kinder.


Illustration für Unicefs „Wasser wirkt“

Die Unicef-Gruppe der HS Augsburg bringt jedes Jahr einen Kalender mit Illustrationen von 12 verschiedenen Designern/Künstlern heraus. Der Erlös der verkauften Kalender ging dieses Jahr an die Unicef-Kampagne „Wasser wirkt“, die sich in armen Ländern für den Ausbau der Wasserversorgung einsetzt. Hier meine Illustration und Impressionen von der Ausstellung der Kalendermotive.



Monströse Siebdrucke

Zwei dieses Semester entstandene Siebdrucke. Der erste ist das „Ätz & Krakel“-Motiv von Miriam Frank und mir zu unserer gemeinsamen Ausstellung im Juni/Juli. Der zweite Siebdruck ist in einem Workshop an der HS entstanden.



Das wimmelnde Werbewunderland – Findest du die Wahrheit?

Dieses Wimmelbild entstand in unserem Mastermodul mit dem Thema „Lüge“. Fünf negative Wahrheiten der Lebensmittel-Industrie haben sich in die ansonsten heile Werbewelt eingeschlichen. Hier gehts zur Gesamtansicht (Mit der Lupe ins Bild zoomen). Und zur Auflösung.

Es wird viel gelogen in der Werbung. Bei meiner Recherche fand ich unter allen gesammelten Werbelügen die Erschaffung einer romantisierten Fantasiewelt, in die das Produkt eingebettet wird, am erstaunlichsten. Denn ist nicht genau dieses Vorgaukeln einer heilen Welt für den Verbraucher nach kurzem Nachdenken am ehesten zu durchschauen?

Bei zwei Produkgruppen fiel mir diese Tendenz zur Scheinwelt besonders auf. Zum einen wird bei Milchprodukten und Schokolade häufig mit der idyllischen Bergwelt und der guten „Alpenmilch“ geworben, zum anderen ist es bei Produkten wie Pasta oder Pizza Standard, mit dem beschaulichen Flair einer italienischen Kleinstadt zu werben.

Diese Stereotypen bieten sich natürlich an, parodiert zu werden. Mein Konzept war es, ein Wimmelbild zu gestalten, das innerhalb einer Alpen- und einer Toskana-Landschaft alle gefundenen Werbe-Klischees vereint.

Es gilt, zwischen all den Lügen die Wahrheit zu entdecken.

Hier noch ein paar Impressionen von der Werkschau 2011/12 der HS Augsburg: